phoneTelefon:
place /
access_timeMo - Fr. , Sa Uhr

Fenster einbauen

Fenster sind Bauelemente, die vor allem mit der Architektur des Hauses harmonieren sollten. Ebenso sollten funktionelle Eigenschaften wie Lärmschutz, Schutz vor Zugluft und Kälte berücksichtigt werden. Einbautipps erhalten Sie in dieser Anleitung.

Werkzeuge und Materialien

Die Werkzeuge

  1. Holzkeile (6 Stück pro Fenster)
  2. Kanthölzer und Distanzklötze
  3. Zollstock
  4. Bohrmaschine / Bohrschrauber
  5. Montageschaum
  6. Wasserwaage
  7. Befestigungsanker
  8. Mineralwolle
  9. Quellbänder


Das Material


Fenster sind in unterschiedlichen Holz-Materialien erhältlich, z.B.: Fichte natur, Kiefer natur, Hemlock natur, Hartholz natur, Hartholz Eiche, Fichte hellbraun, Kifer hellbraun, Hemlock dunkelbraun, Fichte dunkelbraun, Kiefer dunkelbraun. Zum Selbsteinbau eignen sich besonders gut Kunststoff-Fenster. Diese zeichnen sich durch ihre Pflegeleichtigkeit aus.

Das Fenster

Fenster werden nach ihrer Funktionsweise unterschieden. Je nach Einsatzbereich, Größe und persönlicher Vorliebe können verschiedene Öffnungsarten verwendet werden:

  1. Drehflügel-Fenster
  2. Kippflügel-Fenster
  3. Zweiflügeliges Fenster mit jeweils Dreh- und Kippmöglichkeit
  4. Schwingflügelfenster
  5. Festverglastes Fenster mit Flügelrahmen
  6. Dreh- und Kippflügel-Fenster


Wartung und Pflege


Entfernen Sie bei Kunststoff-Fenstern die Schutzfolie auf den Profilen unmittelbar nach dem Einbau. Verschmutzungen können mit gebräuchlichen Spül- und Reinigungsmittellösungen schnell und problemlos entfernt werden. Ein gelegentliches Nachölen der beweglichen Teile sorgt für eine leichte und dauerhafte Gängigkeit des Fensters.

Fenstermontage


Für das benötigte Fenstermaß müssen alle in Frage kommenden Fensteröffnungen jeweils an zwei Stellen ausgemessen werden. Ziehen Sie dann von der Höhe und Breite der Öffnung jeweils 4 cm ab. Das ermittelte Maß ist das Fenstermaß.

Nun die Griff-Olive und die Befestigungsbänder montieren.

Das Kunststoff-Fenster in die gesäuberte Fensteröffnung stellen, mit Holzkeilen fixieren und nach allen Seiten hin ausrichten.
Den Fensterflügel des Holzfensters aushängen sowie den Fensterrahmen auf zwei Distanzklötze stellen und mit Holzkeilen fixieren. Nun nach allen Seiten hin ausrichten.

Die Befestigungslaschen am Mauerwerk andübeln.

Die Verwendung von Montageschaum ist nur bedingt zu empfehlen, wegen der möglichen nachträglichen Ausdehnung bei Feuchtigkeitsaufnahme. Wenn überhaupt, sollten Sie 2-Komponentenschaum verwenden. Nach Aushärten des Schaumes die Keile entfernen. Die unteren Tragklötze verbleiben in der Anschlussfuge und verhindern das "Setzen" des Fensters.

Abdichten


Das Abdichten der Fenster ist außerordentlich wichtig. Einerseits treiben undichte Fenster die Heizkosten in die Höhe. Zugluft macht krank und die Wohnung ungemütlich.
Andererseits können durch undichte Fenster alle möglichen Insektenarten ins Haus eindringen. Verschiedene Arten des Abdichtens sind möglich:

Selbstklebende Schaumstoffdichtungen in unterschiedlichen Stärken können im Fensterfalz angeklebt werden.

Übergänge zwischen dem Fenster und der Wand können mit Silikondichtmasse leicht abgedichtet werden. Auch an der Außenseite des Fensters kann mit Sililon zwischen Holz und Mauerwerk abgedichtet werden.

Beim Arbeiten mit Silikon sollte man die entsprechenden Stellen von Staub und Schmutz reinigen. Nachdem Sie das Silikon in Form einer Schnur aufgetragen haben, feuchten Sie eine Finger mit Wasser an, in das Sie zuvor etwas Spülmittel geben. Mit dem Finger glätten Sie nun die Silikonnaht.

Rollläden und Jalousien

Rollläden, Fensterläden und Jalousien dienen als Sichtschutz bei Nacht, als Sonnenschutz bei Tag und als zusätzliche Isolation.

Fensterläden weden vor allem bei Häusern mit Landhaus-Charakter verwendet und finden zunehmend Liebhaber, da sie wesentlich zur Verschönerung der Hausfront beitragen.

Rollläden aus Kunststofflamellen mit oder ohne Lüftungsschlitzen lassen sich auch noch nachträglich anbringen. Der Rollladenkasten sitzt auf dem Fensterrahmen als Sturzersatz, der Gurt wird durch den Fensterstock nach innen in die seitlich am Rahmen befestigte Rolle geführt.

Rollos oder sog. Faltstores können dem Einrichtungsstil des Innenraums angepasst werden und dienen vor allem dem Sicht- und Sonnenschutz.

Lamellenvorhänge, Jalousien aus Stoff, Aluminium oder Kunststoff werden oft in Büro- und Geschäftsräumen und bei großflächigen Verglasungen verwendet.

Download als Pdf

« zurück